Rheinland-Pfälzisches Storchenzentrum Bornheim

Die ersten Jungstörche haben sich nach Süden aufgemacht

Bei der Wiesenbewässerung in den Queichwiesen waren insgesamt 13 unserer Senderstörche. Zeitweise hielten sich knapp 400 Störche gleichzeitig bei Ottersheim auf. Darunter wurden auch zwei Schwarzstörche entdeckt. Einen konnte ich mit einem Spektiv fotografieren (daher der schwarze Rand und die mindere Bildqualität).

Trotz der großen Trockenheit wurde in Knittelsheim nicht für die Landwirtschaft gewässert, woraufhin viele Störche am letzten Samstag und Sonntag in großen Schwärmen (bis zu 100 Stück) hoch aufstiegen und alsbald verschwanden.

Leider ist der animaltracker immer noch nicht in Betrieb für die neuen Senderstörche.

Aber über movebank lassen sich interessante Beobachtungen machen.

Bereits 8 der Jungstörche sind in Frankreich, wenn auch immer noch ziemlich "heimatnah".

Bei Paul IV funktioniert der Sender nicht mehr. Carolas Sender bekam DERAT771, ein männlicher Altstorch, der in der Pflegestation gesund gepflegt wurde.

Details finden Sie unter http://www.pfalzstorch.de/index.php?id=155

Christiane Hilsendegen
Leiterin des Rheinland-Pfälzischen Storchenzentrums


01. August 2018

Foto-Ausstellung von Thierry Reminiac:
Diese Natur, die uns entgeht


Vom 21.10.18 bis 8.2.19

Dem Naturfotograf Thierry Reminiac aus dem elsässischen Rosheim gelingt es die Tiere und Pflanzen aus unserer Umgebung wie Buntspecht, Fuchs, Hamster, Schmetterlinge, Orchideen mit großer Sensibilität zu porträtieren und so interessant darzustellen, dass sie zum Hingucker, ja geradezu zu einem Schatz werden. Seine kreativen Bildausschnitte, Bildkompositionen und Perspektiven machen jedes seiner Fotos zu einem Kunstwerk.

Als Naturschützer (Conservatoire des Sites Alsaciens) und autodidaktischer Naturforscher will er mit seinen Bildern Aufsehen und Begeisterung beim Betrachter bewirken, damit dieser die Natur respektiert und unterstützt.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten mo, mi 13-16 sowie sonntags 14-17 Uhr und nach Vereinbarung zu besichtigen.

Diashow von Thierry Reminiac

Sonntag, den 28.Oktober 18 um 19.00 Uhr

Der Besucher darf den naturbegeisterten Fotografen auf seinen Wanderungen, je nach Jahreszeit, im Sonnen- oder Mondlicht, begleiten. Die Diashow geht von den Rheinufern aus in die Nebenflüsse, durch die Wälder bis zu den hohen Vogesenwiesen.

Eine Stunde lang werden Meisen, Fischschwalben, Bussarde, Rehe, Füchse, Hamster, Gänseblümchen, Mohn, Orchideen und noch viele andere ihre Show liefern. Die Show ihres Lebens, ihres Überlebens auf dieser Bühne, die jede Sekunde kleiner wird. Jede Figur dieser lebendigen Natur, von der kleinsten bis zur gröβten, von der eintönigsten bis zur farbigsten, ob gefiedert, pelzig oder schuppig, ob pflanzlich, tierisch oder mineralisch, wird den Zuschauer berühren.

Der Eintritt ist frei. Über Spenden würden wir uns sehr freuen.

Platzreservierung unter storchenzentrum@pfalzstorch.de im Rheinland-Pfälzischen Storchenzentrum, Kirchstr. 1, 76879 Bornheim


21. Oktober 2018 bis 8. Februar 2019 im Rheinland-Pfälzischen Storchenzentrum
Zurück zur Filmübersicht